R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Die R 1200 RS. Der Bereich für die allgemeinen Infos zur R 1200 RS + R 1250 RS.
Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 1973
Registriert: 02.10.2007, 18:37
Motorrad: R 1200 RS
Wohnort: Im weiten Umkreis von RE

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitrag von Wolfgang » 18.01.2019, 13:47

Es ist doch völlig egal aus welchen Gründen BMW die RS erst ab September ausliefert.
Es ist Fakt und da ändern die Mutmassungen nichts dran.
Es war einmal:
XV-1100 1999 (Dreckskarre! nach 1/4 Jahr gewandelt)
XJ-900S 2000 (09-2015 verkauft)
R-1200 ST Edition 2007 (hat jetzt mein Sohn und freut sich)
Aktuell: R-1200 RS 06/2015 in grau
Man muss den Motor spüren und den Zach hören.

PeterG
Beiträge: 380
Registriert: 02.06.2015, 19:43
Motorrad: R1200RS/2015

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitrag von PeterG » 18.01.2019, 14:04

Stimmt, interessant ist es dennoch. Wichtig war aber die Klärung, denn es gab ja schon Verträge mit Liefertermin März/April und weder Händler noch da Social Media Team von BMW hatten Ahnung, was gilt. Die Reaktion von BMW ("hören wir das erstemal...") war schon etwas peinlich... aber nun wissen wir ja Bescheid. Passt mir ganz gut, brauche ich mich noch nicht zu entscheiden und der neue Motor kann erstmal in den Volumenmodellen den Betatest machen.

Benutzeravatar
Friedhelm-Rider
Beiträge: 630
Registriert: 22.10.2008, 19:49
Motorrad: R1200ST Bj. 2005
Wohnort: Neu-Ulm

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitrag von Friedhelm-Rider » 18.01.2019, 16:31

Wolfgang hat geschrieben:Es ist doch völlig egal aus welchen Gründen BMW die RS erst ab September ausliefert.
Es ist Fakt und da ändern die Mutmassungen nichts dran.

Wie BMW die Begruendung der nun feststehenden Verzoegerung weiter kommuniziert - zum Beispiel auf der Messe in Dortmund demnaechst
https://www.motorradonline.de/recht-ver ... 63114.html
wird von anderen (u.a. mir) mit hohem Interesse verfolgt werden. BMW koennte die "Mutmassungen" (so siehst Du ja die diversen Aussagen) ausraeumen. Bei denen, die mit Aussicht auf die neue RS im Fruehjahr bestellt haben, liegt ein Stornierungsgrund vor. Das wird am Markt wahrgenommen und kommentiert. Genauso werden erste Rueckmeldungen zu etwaigen Problemen bei den ab Maerz in Nutzung und Tests gehenden GS, R und RT mit dem neuen Motor hochinteressant: Tatsaechlich Lieferengpaesse oder weitere Beta-Tests... und wenn es die Ventildeckel sind, sollten die GS, RT und R-treiber da genau hinsehen!

Gute Kommunikation gehoert nicht nur meiner Meinung nach zur Kundenbindung, gerade bei BMW Motorrad (siehe R1100RS Markteinfuehrung mit Dauertest-Desaster damals und damit verbundener Kulanz, die auch ich in Anspruch nehmen musste; weitere Faelle wie ABS- und BKV-Thematik, etc., etc.). Das RS/ST- Boxer - Marktsegment ist da Kummer gewoehnt.
Ralf AKA Friedhelm-Rider
"Friedhelm": Wilbers Fahrwerk, Floater-Scheiben vorn (BMW Kulanz), Wave Bremsscheibe hinten, AC Schnitzer SBL, KaHeDo-Bank, Kurzhub-Gas, Garmin "itzt zümo scho' widrr falsch g'fahre", der Rest Stand 3/05

Holger 993
Beiträge: 27
Registriert: 02.01.2019, 18:17
Motorrad: R 1250 RS

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitrag von Holger 993 » 21.01.2019, 11:47

Moin zusammen,

ich habe schon eine 1250iger. Allerdings eine Suzuki Bandit. :D :D

Bei meinem BMW-Händler habe ich sie am Wochenende gekauft und kann sie, wenn dann die R 1250 RS dann doch irgendwann einmal ausgeliefert wird, mit einem angemessenen Wertverlust wieder in Zahlung nehmen.

Ich hatte kurzfristig überlegt den Vertrag der RS aufzuheben und eine S 1000 XR zu bestellen. Aber da das Modell optisch unverändert schon 4 Jahre so gebaut wird, gehe ich 2020 oder 2021 von einem Facelift aus. Die kurze Untersetzung und der Kettenantrieb waren weitere Kriterien, die mir nicht so ganz gefielen.
Deswegen bin ich bei der RS geblieben und warte nun entspannt ab. Zwar anders als geplant, kann ich nun nach langer Pause diese Saison doch wieder mit zwei Rädern angehen.
Beim Händler standen neben einigen neuen GS auch die R 1250 R. Das Display sieht an dem Modell nicht so schön aus.

Nun heißt es für alle, die Ihre Bestellung aufrecht halten, abwarten ob BMW sich vielleicht doch noch konkreter äußern wird.

VG Holger

Tom_DN
Beiträge: 138
Registriert: 28.10.2015, 19:46
Motorrad: R1200ST

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitrag von Tom_DN » 21.01.2019, 19:03

Wenn es wirklich an „Lieferengpässen“ liegt (hatte auch sowas gehört, aber vielleicht stammt die Info ja auch aus der gleichen, nicht richtigen Quelle), kann das ja auch bedeutenden, dass viel mehr Leute auf das neue Modell wechseln als BMW geplant hat und man sich dort jetzt die Hände reibt... :-)

stebecktdm
Beiträge: 1
Registriert: 23.01.2019, 20:21
Motorrad: K1200S

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitrag von stebecktdm » 23.01.2019, 22:57

Hallo zusammen,

hier ein Auszug einer Mail vom 23.01.19 von meinem Händler bzgl. der Bestellung meiner R1250RS, welche ich Anfang Januar bestellt habe:

"Hallo Herr XXXXXXXX,

inzwischen hat BMW Motorrad eine offizielle Mitteilung veröffentlicht, dass ALLE bestellten R 1250 RS in Deutschland voraussichtlich erst im
September 2019 ausgeliefert werden. Dieser Umstand war mir bei Ihrer Bestellung nicht bekannt.

Dies wird mit einer erheblichen Nachfrage nach dem neuen 1250er Motor begründet. Die Produktion der Motoren kommt kaum nach.
BMW Motorrad hat alle Händler angewiesen, die Kunden der bereits bestellten Maschinen darüber zu informieren.

Nach meiner vorläufigen Info würde Ihnen sogar ein kostenfreies adäquates Ersatzfahrzeug bis zur Auslieferung bereit gestellt."

Mal sehen wie sich die Angelegenheit entwickeln wird.

Holger 993
Beiträge: 27
Registriert: 02.01.2019, 18:17
Motorrad: R 1250 RS

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitrag von Holger 993 » 24.01.2019, 20:53

Zitat:]Nach meiner vorläufigen Info würde Ihnen sogar ein kostenfreies adäquates Ersatzfahrzeug bis zur Auslieferung bereit gestellt."

Wenn das wirklich so kommt wäre ich überrascht und auch zugleich verärgert. Mein Händler hatte mir eine Langzeitmiete angeboten, was mich aber auf Grund der Summe veranlasste beim ihm ein Moped zu kaufen, das er mit einem angemessenen Minderpreis wieder zurücknehmen wird.
Vielleicht war ich zu voreilig.....
VG Holger

Benutzeravatar
Friedhelm-Rider
Beiträge: 630
Registriert: 22.10.2008, 19:49
Motorrad: R1200ST Bj. 2005
Wohnort: Neu-Ulm

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitrag von Friedhelm-Rider » 25.01.2019, 18:43

Holger 993 hat geschrieben:
Nach meiner vorläufigen Info würde Ihnen sogar ein kostenfreies adäquates Ersatzfahrzeug bis zur Auslieferung bereit gestellt."
Wenn das wirklich so kommt wäre ich überrascht und auch zugleich verärgert. Mein Händler hatte mir eine Langzeitmiete angeboten, was mich aber auf Grund der Summe veranlasste beim ihm ein Moped zu kaufen, das er mit einem angemessenen Minderpreis wieder zurücknehmen wird. Vielleicht war ich zu voreilig..... VG Holger
Sprech Deinen Haendler auf diese vorlaufige Info zum kostenfreien adäquaten Ersatzfahrzeug bis zur Auslieferung an.
Vielleicht kann Dein Haendler die Wertminderung der Bandit mit BMW verrechnen (ist ja de facto ein "adaequates Ersatzfahrzeug")?
Oder er nimmt sie zurueck und Du bekommst eine andere BMW?

BMW und/oder die Haendler geben hier ein trauriges Bild ab, was koordinierte Kommunikation angeht.
Ralf AKA Friedhelm-Rider
"Friedhelm": Wilbers Fahrwerk, Floater-Scheiben vorn (BMW Kulanz), Wave Bremsscheibe hinten, AC Schnitzer SBL, KaHeDo-Bank, Kurzhub-Gas, Garmin "itzt zümo scho' widrr falsch g'fahre", der Rest Stand 3/05

Holger 993
Beiträge: 27
Registriert: 02.01.2019, 18:17
Motorrad: R 1250 RS

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitrag von Holger 993 » 25.01.2019, 18:57

Hallo Friedhelm,
das Moped wurde Anfang der Woche bereits angemeldet und ich habe heute die erste kleine Runde gedreht. Bei minus drei Grad nicht wirklich schön. Ich warte erst einmal ab, was wirklich Fakt ist. Sobald der erste Käufer ein Ersatzfahrzeug bekommen hat, werde ich aktiv.

Schönes Wochenende
VG Holger

Benutzeravatar
Friedhelm-Rider
Beiträge: 630
Registriert: 22.10.2008, 19:49
Motorrad: R1200ST Bj. 2005
Wohnort: Neu-Ulm

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitrag von Friedhelm-Rider » 25.01.2019, 21:52

Holger 993 hat geschrieben:das Moped wurde Anfang der Woche bereits angemeldet und ich habe heute die erste kleine Runde gedreht.
Bei minus drei Grad nicht wirklich schön.
RESPEKT, Holger!
"Friedhelm" hat zwar ein Kennzeichen ohne 'Bruchstrich', aber so hart drauf bei minus drei Grad zu fahren bin ich nicht.
Gruss, Ralf
Ralf AKA Friedhelm-Rider
"Friedhelm": Wilbers Fahrwerk, Floater-Scheiben vorn (BMW Kulanz), Wave Bremsscheibe hinten, AC Schnitzer SBL, KaHeDo-Bank, Kurzhub-Gas, Garmin "itzt zümo scho' widrr falsch g'fahre", der Rest Stand 3/05

Holger 993
Beiträge: 27
Registriert: 02.01.2019, 18:17
Motorrad: R 1250 RS

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitrag von Holger 993 » 26.01.2019, 10:39

Hallo Ralf,
Sorry wegen der falschen Anrede.
Gestern die kleine Runde musste sein, da ich vorher noch keinen Meter gefahren bin, den BOS Auspuff hören wollte und für abends Schnee vorhergesagt war.
Jetzt geht nichts mehr, die Wettervorhersage stimmte.
Schönes Wochenende.

@all: Falls jemand von Euch näheres über die Gestellung von Ersatzfahrzeugen erfährt, bitte gebt die Info hier weiter.

VG Holger

Benutzeravatar
zafira-abc
Beiträge: 38
Registriert: 13.01.2017, 15:26
Motorrad: r1200rs
Wohnort: Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitrag von zafira-abc » 21.02.2019, 13:04

... auf der mopedmesse (nl bmw dresden) im januar stand ein modell da.
die promotion-mieze hatte gesagt "sie wird erst ab september zu bekommen sein!"

ich hab's so hingenommen, hatte mich schon gewundert.

grüße
drosseln sind vögel, sie in motorräder zu stecken ist tierquälerei

Benutzeravatar
KlausRS
Beiträge: 87
Registriert: 26.02.2017, 15:25
Motorrad: R 1200 RS

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitrag von KlausRS » 09.03.2019, 15:42

Hallo,

ich war am Donnerstag bei meinem Händler zur Inspektion mit meiner RS. Er ist sehr umgänglich und offen.

Im letzten Herbst hatten wir uns zu einer Probefahrt für die R 1250 RS in diesem Frühjahr verabredet. Mit dem Wissen, dass das eh nichts gibt, sprach ich ihn mit einem Lächeln leicht ironisch an: " Wir wollten im Frühjahr einen Termin zur Probefahrt machen!"

Er bestätigte mir den frühesten Liefertermin für die 1250 RS für September 2019. Als Grund nannte er einen Engpass in der Lieferung der Ventildeckel. Tatsächlich sind die Bestellungen für die GS wohl derart unerwartet in die Höhe geschossen, sodass die R und die RS auf der Strecke blieben.

Das war eine ehrliche Antwort und so ist es eben. Aber R 1200 R(S) fahren ist ja auch nicht plötzlich schlecht geworden!!!!!!

Gruß
Klaus
Wie schnell ist nichts getan

Christian K.
Beiträge: 1
Registriert: 17.03.2019, 10:39
Motorrad: BMW R 1200 RS

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitrag von Christian K. » 17.03.2019, 11:19

Hallo zusammen,

ich habe in den letzten Jahren bei meinem Händler als Neufahrzeug R9T, R 1200 RS und dann noch mal R 1200 RS wegen ABS-Pro gekauft.

Die bestellte R 1250 RS sollte am 15. März 2019 geliefert werden!

Erst Ende Januar teilte man mir mit, dass es September wird, wie alle bereits wissen.

Überrascht konnte ich im Forum lesen, dass andere das schon im Dezember erfuhren.

Nun will ich gar nicht vom Kauf zurücktreten, denn ich möchte ja eine R 1250 RS haben.

Der Händler bot mir an, dass er auch im September zu seinem Ankaufangebot in gleicher Höhe stehe.

Auf der Messe in Dortmund erklärte mir ein leitender Mitarbeiter, dass er als Vermittler zwischen Werk und Händlern dem Händler die Differenz bezahlen würde, unabhängig von der zwischenzeitlich von mir gefahrenen Strecke.

Hierüber erhalte ich keine schriftliche Bestätigung. Stattdessen laviert man jetzt herum und will nachverhandeln.

Nach viel Ärger, Zeit und Schriftwechseln werde ich nun den Rechtsweg gehen und mich dabei an die AGB des Vertrages halten.

Schadenersatz, Ersatz der Auslagen und der Rechtsberatungskosten dürfte ein bisschen Unruhe bringen.

Denn es ist ja kein Werk des Zulieferers abgebrannt, sondern, wie mittlerweile bekannt ist, man braucht die Ventildeckel für das wirtschaftlich erfolgreiche Modell -die GS.

Es ist nicht fair, dass wir hier um eine Motorradsaison gebracht werden...

Ich hätte einen Haken daran gemacht, wenn man zur mündlichen Zusage gestanden hätte.

Ja, ein vergleichbares Ersatzfahrzeug wird mir angeboten. Aber ich bin ja kein Berufspendler, sondern will Spass in den Alpen haben. Da ich allein fahre, wären LED-Licht und Notrufsystem sinnvoll gewesen - Motor wäre auch genau nett.

Ein vergleichbares Fahrzeug ist so dehnbar, dass ich mich vielleicht ärgern muss. Und ist es mit der R 1200 RS vergleichbar oder mit der R 1250 RS? Ich habe nicht viel Freude mit einer R lange Distanzen zu fahren, wohlmöglich mit der falschen Sitzbank und ohne Kofferhalter...

Danke für‘s Lesen ;-)

Benutzeravatar
KlausRS
Beiträge: 87
Registriert: 26.02.2017, 15:25
Motorrad: R 1200 RS

Re: R1250RS - Verzögerung bei der Auslieferung?

Beitrag von KlausRS » 17.03.2019, 13:53

Ich kann deinen Unmut verstehen.

Unter diesen Umständen geht das Verhalten des Händlers gar nicht.

Aber der Rechtsweg ist ja nie ausgeschlossen.

Gruß
Klaus
Wie schnell ist nichts getan

Antworten